LANGUAGE
Online Vortrag am 12. April 2017, 19:00 Uhr, 60 min

Referent

Prof. Dr. Kirsten R. Müller-Vahl

Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie
Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie
Medizinische Hochschule Hannover

Ärztekammer Niedersachsen

Seit März 2017 ist ein Gesetz in Kraft getreten, dass den Einsatz von Cannabisarzneimitteln als Therapiealternative bei Patientinnen und Patienten im Einzelfall bei schwerwiegenden Erkrankungen in Deutschland regelt. Eine Verordnung kann dann erfolgen, wenn nach Einschätzung des behandelnden Arztes diese Mittel spürbar positiv den Krankheitsverlauf beeinflussen oder dessen Symptome lindern. Im Gesetz wurde ausdrücklich darauf verzichtet, einzelne Indikationen aufzuführen, in denen Cannabisarzneimittel verschrieben werden können.

Alle anderen bisher in Deutschland bereits verschreibungsfähigen Cannabis-basierten Medikamente können auch weiterhin verordnet werden. Allerdings besteht unverändert nur für das Mundspray Nabiximols eine arzneimittelrechtliche Zulassung für die Therapie der mittelschweren bis schweren Spastik bei Erwachsenen mit Multipler Sklerose (MS). Der Cannabisextrakt Nabiximols (bestehend aus einer Kombination von Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD)), kann in anderen Indikationen aber ebenso off-label verschrieben werden wie die THC-Wirkstoffe Dronabinol und Nabilon.

Vor einer off-label Verordnung von Cannabis und Cannabis-basierten Medikamenten per Kassenrezept sollte stets eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragt werden. Im Gesetz heißt es dazu, dass dieser Antrag „nur in begründeten Ausnahmefällen“ von der Krankenkasse abgelehnt werden darf und über die Anträge – auch bei Einschaltung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen – innerhalb von 3–5 Wochen entschieden werden soll. Die Verschreibung erfolgt mittels BtM-Rezept und muss neben der Cannabissorte die verschriebene Menge und die Dosierung enthalten.

Lernziele

  • Kenntnisse zum endogenen Cannabinoid-System
  • Indikationen für Cannabis und Cannabis-basierte Medikamente
  • Verfügbare Medikamente inklusive Dosierungen und praktische Aspekte der Behandlung

(Zertifiziert mit 2 CME-Punkten durch die Ärztekammer Niedersachsen vom 12.04.2017 - 12.04.2018)

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 2
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: Ärztekammer Niedersachsen
Kanada Symbol:
Deutschland Symbol / WKN:
Aktien im Markt:
Telefon:
Email:
Web:
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch