LANGUAGE

VANCOUVER, B.C., 2. Mai 2017 – International Wastewater Systems Inc. („IWS“ oder das „Unternehmen“) (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) (OTC: INTWF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen Auftrag in Höhe von 330.000 USD (478.000 CAD) erhalten hat, um sein innovatives Wärmeenergieaustauschsystem SHARC in der neuen Zentrale der District of Columbia Water and Sewer Authority („DC Water“) in Washington, DC zu installieren. 

Mit der neuen 60 Millionen $ teuren Zentrale („DC Water HQ“), die am Ufer des Anacostia River in Südost-Washington, DC errichtet wird, will sich die Behörde der Öffentlichkeit in einem neuen Outfit präsentieren. Den Umweltinitiativen von DC Water wird mit einer absolut innovativen Anlage Rechnung getragen, die mit einem gewagten und unverkennbaren Design, das von SmithGroupJJR in Zusammenarbeit mit Skanska entwickelt wurde, beeindruckt. Das Gebäude ist so konzipiert, dass es eine LEED-Zertifizierung in Platin des US-amerikanischen Green Building Council erreicht; zusätzlich werden eine Reihe fortschrittlicher Strategien umgesetzt, mit denen das Gebäude sogar noch besser abschneiden soll, als für die LEED-Zertifizierung in Platin erforderlich ist. 

Dank des SHARC-Systems kann das im DC Water HQ anfallende Abwasser als Wärmeenergiequelle für die Klimatisierung des Gebäudes genutzt werden. Mit diesem Projekt wird im Bereich der Gebäudeklimatisierung historisches Neuland beschritten. Im Gebäude des DC Water HQ wird diese Technologie erstmals in den Vereinigten Staaten für die Heizung und Kühlung eines Gebäude genutzt. 

Nachdem zwei Drittel des gesamten Abwassers aus dem Kanalsystem des DC durch die unterirdische Infrastruktur auf dem Betriebsgelände fließt, wird eine praktisch durchgehende Versorgung mit Wärmeenergie gewährleistet. Das Planungsteam hat berechnet, dass sich das DC Water HQ durch den Einsatz dieser Technologie als eines der Bürogebäude mit dem niedrigsten Energieverbrauch positionieren wird.

„Normalerweise würde man die Vorstellung, das 150.000 Quadratfuß große Gebäude einer Firmenzentrale direkt über einem Pumpwerk zu errichten, als völlig unrealistisch verwerfen“, meint Don Posson, der technische Geschäftsführer von SmithGroupJJR. „Aber mit genau diesem Ansatz schafft es DC Water, das Abwasser der Anlage so zu nutzen, dass ausreichend Energie für die Heizung und Kühlung dieses riesigen Gebäudes zur Verfügung steht. Es ist eine revolutionäre Lösung und eine perfekte Ergänzung zu DC Waters Auftrag, das District of Columbia umweltfreundlicher und gesünder zu gestalten.“ 

IWS wird das Modell SHARC 440 mit einer Durchflussrate von 250 Gallonen pro Minute installieren und so die primäre Energiequelle für die Gebäudeheizung sowie die primäreEnergierejektionsquelle für die Gebäudekühlung bereitstellen. Die von IWS entwickelte SHARC-Technologie leistet einen essentiellen Beitrag zum LEED® Platinum 96-Bonitätsschwellenwert des Projekts und sorgt für den geringstmöglichen Energieverbrauch pro Nutzflächeneinheit, während gleichzeitig die Treibhausgasemissionen um über 40 % gesenkt und der Wasserverbrauch um Hunderttausende von Gallonen jährlich reduziert werden. 

Lynn Mueller, CEO von IWS, erklärte: „Das neue hochmoderne Gebäude von DC Water ist ein Projekt von Weltrang, das speziell für die Bedürfnisse des Kunden geplant und errichtet wurde. Die Integration der SHARC-Technologie verdeutlicht das Weltformat der IWS-Projekte und -Partner sowie den vermehrten Einsatz der IWS-Systeme in den Vereinigten Staaten.“ 

FÜR DAS BOARD: 

Lynn Mueller“ 

Lynn Mueller 
Chairman & Chief Executive Officer 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Yaron Conforti, CFO & Director - Telefon: (416) 716 8181
E-Mail: yaron.conforti@iws-sharc.com 

Über International Wastewater Systems Inc. 

International Wastewater Systems Inc. ist ein global führendes Unternehmen im Bereich der Wärmerückgewinnung.  Systeme von IWS recyclen die Wärmeenergie aus Abwässern und erzeugen hochgradig energieeffiziente und wirtschaftliche Anlagen für das Heizen, Kühlen und die Warmwassererzeugung in gewerblichen, privaten und industriellen Gebäuden.  IWS notiert an den Börsen in Kanada (CSE: IWS), in den Vereinigten Staaten (OTC: INTWF) und in Deutschland (Frankfurt: IWI). 

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie „erwartet“, „plant“, „antizipiert“, „glaubt“, „schätzt“, „prognostiziert“, „potentiell“ und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten „werden“, „würden“, „könnten“ oder „sollten“. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem regulatorische Maßnahmen, die Marktpreise, die erfolgreiche Förderung und Exploration, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Quelle: https://www.irw-press.com/de/news/iws-gibt-installation-bei-dc-water-bekannt_39623.html?isin=CA4605591078

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 3
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: International Wastewater Systems Inc.
Kanada Symbol: IWS
Deutschland Symbol / WKN: IWI / A14233
Aktien im Markt: 98,067,894
Telefon: +1 604 475 7710
Email: yaron.conforti@iws-sharc.com
Web: www.sewageheatrecovery.com
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch