LANGUAGE

Vancouver, B.C. Kanada, 14. Dezember 2017 – Belmont Resources Inc. (TSX.V: BEA; FWB: L3L1; DTC-berechtigt – WKN 080499403);) („Belmont“ oder das „Unternehmen“). 

Aktuelle Situation im Kibby Basin – Nevada 

Belmont sondiert derzeit archivierte Satellitendaten, die von EOSDIS NASA Worldview und vom Geologischen Dienst der Vereinigten Staaten (USGS) über dem unternehmenseigenen Lithiumsole-Explorationsprojekt im Kibby Basin erfasst wurden (1996 -2017). 

Anhand der archivierten ASTER/Landsat-Satellitendaten, die über dem Monte Cristo Valley gesammelt wurden, konnten in der Nord-Zentral-Playa, innerhalb von Belmonts Konzessionsgebiets im Kibby Basin, in annähernd demselben Gebiet, auf das sich die ASTER-Daten beziehen, anomale und damit deutlich höhere Konzentrationen von Tonerde, Glimmer, wasserhaltigem Siliziumdioxid und Eisenmineralien ermittelt werden. 

ASTER/Landsat-Satellitendaten haben sich bei der groben Einteilung von Oberflächeneinheiten, die als Stellvertreter von geothermalen Systemen betrachtet werden können (z.B. Sulfate, Karbonate, Tonerde), als effizienter erwiesen als die Ermittlung spezifischer Mineralien und ihrer Mischkomponenten (Taranik, 1988, Sabine et al., 1994, Rowanet al., 2005 und Zhanget al., 2007). 


Diese neuen Daten wurden vom Central Mineral & Environmental Resources Science Center, United States Geological Survey, Denver Federal Center, Denver, Colorado-USA zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Grundsätze und Anwendungen indirekter Methoden, bei denen hydrothermale Mineralien als Stellvertreter geothermaler Systeme zum Einsatz kommen, finden sich in den Publikationen von Hunt, 1977; Clark, 1999; Greenet al., 1998; Martini et al., 2004 und Vaughan et al., 2003 und 2005. Die direkten Thermalindices und die entsprechenden angewandten Methoden wurden in Mongillio, 1994, Hackwell et al., 1996; Haselwimmer et al., 2011; Rowan et al., 2003; Coolbaugh et al., 2007 beschrieben. Erprobte Methoden der Multispektral- bzw. Hyperspektralanalyse, in Verbindung mit modernen geophysikalischen Analysen des Untergrunds und fortschrittlichen Bildgebungsverfahren auf Basis von weltraumgestützten bzw. luftgestützten Sensorsystemen, ermöglichen ihre direkte und unmittelbare Anwendung in der geothermischen Prospektion und ihre Bewertung anhand von Thermalsignatur- und Spektralsignaturindices (Coolbaugh et al., 2007; Gupta und Roy 2007) (Geothermische Prospektion durch satellitengestützte Thermaldaten) 

CEO/President Vojtech Agyagos erklärt: 

„Die Entdeckung dieser Zone mit hydrothermalen Indikatormineralien, die rund einen (1) Quadratkilometer unseres 27 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets im Kibby Basin, Nevada ausmacht, wird den Mittelpunkt unserer laufenden Exploration bilden. In diesem Gebiet fanden sich auch die obertägigen Proben mit dem höchsten Lithiumgehalt und hier werden wir auch unser geplantes drittes Bohrloch niederbringen. Im Rahmen unseres Bohrprogramms 2017 wurden in Kernmaterial aus der Ostseite des Konzessionsgebiets, in rund 2 Kilometer Entfernung von diesen thermischen Alterierungen, sowohl Wasser (Süßwasser) als auch Lithiumwerte von bis zu 200 ppm entdeckt. Diese geothermale Alterierung „sitzt“ oberhalb der tiefsten Zone, die von Belmont im Rahmen einer bodengestützten Gravitationsmessung ermittelt wurde (2016 Wright geophysical ground gravitysurvey). 

Belmont führt derzeit ein Ausschreibungsverfahren unter Ingenieurgeophysik-Firmen durch, um Angebote für MT-Messungen (magnetotellurische Messungen), VES-Messungen (Vertical Electrical Sounding) und Messungen mittels Erdwärmesonden einzuholen. Ziel ist hier, das aussichtsreichste Gebiet für die Bohrung nach Geothermalsole-Wasser zu isolieren.

Diese neuen Daten werden, neben den geplanten Messungen des elektromagnetischen Widerstands (EM-Messungen) und möglicherweise auch seismischen Messungen im Konzessionsgebiet, herangezogen, um die Ziele der nächsten Bohrphase im Hinblick auf mögliche Vorkommen von wasserleitenden Schichten zu fixieren. Die EM-Messung (elektromagnetischer Widerstand) wird voraussichtlich Anfang Januar 2018 durchgeführt.“ 

NI 43-101-konforme Veröffentlichung 

Robert („Bob”) G. Cuffney, Certified Professional Geologist und qualifizierter Sachverständiger im Sinne des National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. 

Über Belmont Resources Inc.

Belmont ist ein aufstrebendes Ressourcenunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Kanada und Nevada (USA) beschäftigt. 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.BelmontResources.com.

 -Facebook https://www.facebook.com/Nevadalithium/

 -Twitter https://twitter.com/Belmont_Res 

Am 30. März 2016 erwarb das Unternehmen 16 Seifenerz-Bergbaukonzessionen mit einer Größe von insgesamt 1036 Hektar (2.560 Acres) in Esmeralda County (Nevada, USA). Das Konzessionsgebiet Kibby Basin befindet sich 65 km nördlich des Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada.  Das Unternehmen ist der Auffassung, dass das Konzessionsgebiet beträchtliches Lithiumpotenzial aufweist. Die anschließenden geophysikalischen Bodenuntersuchungen und Gravitationsmessungen, Oberflächenprobenahmen und ein zwei Löcher mit 2.046 Fuß umfassendes Diamantbohrprogramm haben die Lithiumvorkommen bei Kibby bestätigt. 

Am 11. Juli 2016 gab das Unternehmen bekannt, dass eine an Kibby 16 grenzende Zusatzfläche von 213 x 20 Acres mit Seifenerz-Bergbaukonzessionen mit einer Größe von insgesamt etwa 1.724 Hektar (4.260 Acres) abgesteckt wird. Dadurch vergrößert sich der Grundbesitz im Kibby Basin (das „Konzessionsgebiet“) auf 2.760 Hektar (6.820 Acres). 

Im Rahmen einer Kooperation mit International Montoro Resources Inc. (Besitzverhältnis 50/50) hat Belmont im Uranium City District im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan zwei wichtige Urankonzessionen (Crackingstone -982 Hektar und Orbit Lake – 11.109 Hektar) erworben und prüft nun die Möglichkeit, diese in Form eines Joint Ventures zu bearbeiten. 

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

„Vojtech Agyagos“

Vojtech Agyagos, CEO/President 

Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, die möglicherweise auch diverse Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Sie basieren auf Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse und könnten sich aufgrund von Explorationsergebnissen oder anderen Risikofaktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, als falsch erweisen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch Aussagen zu einer möglichen Kapitalbeschaffung und der Exploration in unseren Konzessionsgebieten. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen des Unternehmens unterscheiden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem: dass wir möglichweise nicht in der Lage sein werden, die notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen; dass wir möglicherweise die notwendigen Mittel nicht aufbringen können; dass die Abschlusskonditionen der Transaktion nicht erfüllt werden können; dass es uns nicht möglich ist, 2016 ein Explorationsprogramm zu organisieren oder durchzuführen; sowie andere Risiken, die sich für ein Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen ergeben könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen gefordert. 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Quelle: https://www.irw-press.com/de/news/belmont-wertet-satellitendaten-ueber-kibby-basin-in-nevada-aus-im-zuge-der-lithiumexploration-werden-bedeutende-anomalien-entdeckt-nasa-usgs-nevada-usa_41813.html?isin=CA0804994030

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 3
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: Belmont Resources Inc.
Kanada Symbol: BEA
Deutschland Symbol / WKN: L3L1 / A1JNZE
Aktien im Markt: 45.000.953
Telefon: +1 604 683 6648
Email: gmusil@belmontresources.com
Web: www.belmontresources.com
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch