LANGUAGE
Research #7

Heute berichtete MGX Minerals Inc. über die Akquisition von Urheber- und Eigentumsrechte eines geschützten Verarbeitungsdesigns, das die Verdunstungszeiten für Lithiumsolen im Vergleich mit der standardmäßigen Solar-Evaporation um >99% reduzieren kann (von etwa 18 Monate auf 1 Tag). Das Design wurde als Teil der zuvor bekanntgegebenen Design & Scoping Studie für die stark mineralisierten Lithiumsolen-Grundstücke von MGX in Alberta entwickelt. Mittlerweile hat MGX alle Eigentumsrechte vom Erfinder akquiriert. MGX hat die internationale Wirtschaftsrechtsfirma Fasken Martineau engagiert, um diese Eigentumsrechte in Hinsicht auf eine mögliche Patentanmeldung zu prüfen. Rockstone glaubt, dass die heutige News deutlich vor Augen führt, dass der von Cementation AG entworfene Verarbeitungs-Flowsheet für die stark mineralisierten Solen von MGX erfolgreich funktioniert. Mit dieser Technologie in der Hand, gekoppelt mit der existierenden Infrastruktur in Alberta, könnte MGX schnell zur Spitze der sich rapide entwickelnden Lithiumindustrie, allen voran in Alberta, aufholen. Ein erster NI43-101 Technischer Report soll nächste Woche abgeschlossen sein und alsdann veröffentlich werden.

MGX Minerals Präsident und CEO, Jared Lazerson, kommentierte heute:

“Dieser geschützte Design-Prozess (“proprietary design process”), in Kombination mit der enormen existierenden Infrastruktur in Alberta, positioniert MGX an die Spitze der sich schnell entwickelnden Lithiumsolenindustrie. Der potentielle Vorteil, ein neues Design einzusetzen, um die Verarbeitungszeit von Lithiumsolen zu reduzieren, ist signifikant. Die Sonnenverdunstung (“solar evaporation”) ist notwendig, weil es einen Mangel an Infrastruktur gibt, den existierende Lithiumsolenproduzenten begegnen, insbesondere in den abgelegenen Wüsten in grossen Höhenlagen von Süd-Amerika, wo die Möglichkeiten extrem begrenzt sind.

Zudem hat sich das Kosten-/Erlösmodell aufgrund der anschnellenden Nachfrage nach Lithiumverbindungen dramatisch verändert, wodurch eine Opportunität geschaffen wurde, um zu verändern, wie Lithium in Zukunft verarbeitet wird. Es gibt eine Reihe von Bereichen zur Verbesserung, einschliesslich der Eliminierung von Sonnen-Evaporation. 

Wir glauben, dass das Unternehmen das Problem mit sehr langen Produktionszeiten gelöst hat, einschliesslich relativ geringen Gewinnungsraten (40-50%), die aktuell mit der Verarbeitung von Lithiumsolen assoziert werden, sowie die Grundstücksflächenanforderungen von seegrossen Sonnen-Evaporationsteichen. Wir sind dabei, diese Eigentumsrechte zu schützen, da es einen grossen Wert für MGX und die Lithiumsolenindustrie in Zukunft haben kann.”

Am 14. April erhielt MGX eine erste Verarbeitungsdesign & Scoping Studie von der Cementation AG, eine Ingenieursberatungsfirma, die engagiert wurde, um die Extraktion von Mineralen aus den stark mineralisierten Solen der Fox Creek und Swan Hills Gegenden innerhalb dem Alberta-Grundstücksportfolio von MGX zu analysieren. Die Studie beinhaltet Flowsheet-Empfehlungen und OPEX- (“operational expenditure”; Betriebskosten) Berechnungen zur Verarbeitung von lithiumhaltigen Solen in einer kommerziellen 20.000 Barrel/Tag Verarbeitungsanlage.

Der Prozess indiziert eine signifikante Reduzierung der Verarbeitungszeiten im Vergleich mit traditioneller Solar-Evaporation, die bis zu 18 Monate benötigt. Der Prozess wurde konzipiert, um Solenminerale schnell zu separieren, sodass unterschiedliche Verbindungen produziert werden können, einschliesslich Lithiumcarbonat, Natriumchlorid und Calciumchlorid.

Die Implementierung von mehreren Produktlinien wurde entworfen, um den möglichen Erlös zu maximieren und die Äquivalentkosten der Lithiumcarbonat-Produktion zu reduzieren. Ein Flowsheet, nicht-iterativer Massenausgleich (“mass balance”), Evaporator-Charge (“load”), Teichgrösse (“pond sizing”), Zubehörliste und Betriebskosten wurde ebenfalls basierend auf Wasseranalysen aus historischen Förderquellen (“wells”) entwickelt, die sich auf dem Fox Creek Grundstück von MGX befinden. Jared Lazerson kommentierte am 14. April:

“Der vorgeschlagener Prozess, der von Cementation AG entwickelt wurde, erlaubt einen modernen Industrieprozess, der die Evaporationszeit reduzieren und eine Reihe von Produktlinien ermöglichen würde, um potentielle Kosten zu kompensieren und potentielle langfristige Gewinne zu erhöhen.”

Am 9. Mai erhielt MGX den ersten CAPEX- (“capital expenditure”; Kapitalaufwendungen) Report für eine Lithiumcarbonat-Produktionsanlage von Cementation AG. Das CAPEX-Budget ist der zweite Teil der zuvor erhaltenen Process Design & Scoping Studie. Cementation AG formulierte ein detailiertes CAPEX-Budget basierend auf Preisangaben von möglichen Verkäufern neben der Anwendung von unternehmenseigener Expertise und Erfahrung.

Scoping Studie Highlights

Weitere Deatils des vorgeschlagenen Prozesses und Designs der Produktionsanlage werden wie folgt bereitgestellt:

• Reduzierung der Produktionszeit von Lithiumcarbonat um mehr als 99% im Vergleich zur aktuellen, traditionallen Solenproduktion (1 Tag im Vergleich von bis zu 18 Monate);

• mehrere finale Endmarkt-Produkte, einschliesslich Lithiumcarbonat, Natriumchlorid und Calcimchlorid, mitsamt dem Potential, auch Bor und Brom zu produzieren;

• strategische Beschaffung von Reagenzien und Energie, um die Input-Kosten zu reduzieren;

• Anwendung einer energieeffizienten Technologie, um potentielle Betriebskosten (OPEX) signifikant zu reduzieren; und

• Nutzbarmachung von existierender Öl- und Gas-Infrastruktur und -Expertise, um CAPEX und OPEX zu reduzieren.

Die Studie beinhaltet auch ein metallurgisches Testprotokoll. MGX evaluiert momentan metallurgische Labore für “Bench”-Tests vom vorgeschlagenen Prozess.

Als Resultat des CAPEX-Reports hat Cementation AG einen 6-monatigen Ingenieurs- und Entwicklungsprojektplan geliefert, um die Metallurgie-Tests für die vorgeschlagene Lithiumcarbonat-Verarbeitungsanlage durchführen zu können.

Am 18. Mai berichtete MGX, mittlerweile 14 der besten 24 historischen hochgradigen Lithiumgrundstücke mit >90 mg/L und bis zu 140 mg/L Lithium zu kontrollieren (laut Alberta Geological Service, 2013). Die Datenbank beinhaltet geochemische Lithiumdaten aus dem Boden und aus Formationswässer in Alberta und nahe der Alberta-Grenze. Die Daten stammen aus mehreren Datenbanken, einschliesslich der Alberta Geological Survey (Öl- und Gas-Förderquellendatenbank, AERI und Beaver River Basin Projekte) und dem Alberta Research Council).

Insgesamt gibt es 1.511 Aufzeichnungen, wobei 48 Aufzeichnungen >75 mg/L Lithium aufzeigen. 19 Analysen haben >100 mg/L Lithium (bis zu 140 mg/L) und kommen in der Mittleren und Oberen Devonian Beaverhill Lake Formation vor, sowie in den Woodbend und Winterburn Gruppen von West-Zentral- bis Nordwest-Alberta.

Darüberhinaus berichtete MGX am 18. Mai, die Firma APEX Geoscience engagiert zu haben, um einen NI43-101-konformen Technischen Report über die Lithiumgrundstücke von MGX zu erstellen. Herr Roy Eccles (P.Geo; Berufsgeologe) wird den Technischen Report verfassen. Herr Eccles wird als einer der besten Experten über Albertas Lithiumsolen betrachtet, da er 25 Jahre seiner Karriere bei den Regierungsbehörden Alberta und Manitoba Geological Surveys verbrachte. Zu seiner Zeit bei der Alberta Geologic Survey leitete er das oben genannte provinzweite Probenahmenprogramm (“sampling program”), das Lithiumgehalte aus Öl- und Gasquellen in Alberta zusammenstellte. Eccles erhielt seine Bachelor- und Master-Abschlüsse von den Universitäten in Manitoba und Alberta. Seine Abschlussarbeit behandelte das Thema “Petrogenese der Kimberlitprovinz im Norden von Alberta”. Eccles ist praktizierender Berufsgeologe bei der Association of Professional Engineers & Geoscientists of Alberta. Er verfügt über 26 Jahre an Mineralexplorationserfahrung mit einem breiten Spektrum an geologischen Prozessen und Rohstoffen. Eccles hat mehr als 70 Manuskripte und 75 mündliche Präsentationen veröffentlicht. Er ist international für seine Forschungsarbeiten und sein Wissen über die Geologie und dem wirtschaftlichem Mineralpotential vom Canadian Shield und dem Western Sedimentary Basin anerkannt.

MGX glaubt, dass die Fertigstellung von einem NI43-101-konformen Technischen Report ein wichtiger erster Schritt in Richtung möglicher Entwicklung von mineralischen Ressourcen ihrer Grundstücke ist. Der Technische Report wird detaillierte geologische und historische Informationen über die Grundstücke von MGX beinhalten, wobei erwartet wird, dass dieser Report in einem Monat fertiggestellt sein wird (d.h. am 18. Juni). Rockstone freut sich auf den Erhalt von diesem NI43-101 Report, da MGX bisher noch keine Ressourcenschätzung ihrer Alberta-Grundstücke abgeschlossen hat, wobei der alleinige Zweck der ersten Prozessdesign & Scoping Studie war, einen Prozess zu entwickeln, und nicht um eine vorläufige Wirtschaftlichkeitebeurteilung (PEA; “Preliminary Economic Assessment”) zu liefern. Ferner hat das Unternehmen noch keine Vormachbarkeitsstudie oder Machbarkeitsstudie abgeschlossen, in denen mineralische Reserven mit demonstrierter wirtschaftlicher und technischer Machbarkeit vorkommen. Dies bedeutet, dass je mehr MGX in diese Richtung hinarbeitet auch möglicherweise mehr an Aktionärsvermögen produziert werden kann.

Historische Förderquellen (“wells”) in der Swan Hills Formation:

Historische Förderquellen-Produktion (in Barrel Ölequivalenten pro Tag; “boe/d”):

 


  

Die Lithium-Grundstücke von MGX in Alberta

MGX hat ein strategisches Portfolio an Lithiumgrundstücken in der ganzen Provinz von Alberta konsolidiert. Das gesamte Landpaket erstreckt sich auf über 300.000 Hektar und enthält einige der höchsten berichteten Levels an lithiumhaltigen Solen in Alberta (Lithiumgehalte von bis zu 140 mg/L laut Berichten in der Industriemineraldatenbank der Provinz; 1). Alle Grundstücke stehen in geologischer Verbindung mit aktuellen und historischen Ölproduktionsfeldern. MGX hat eine erste Gruppe aus 16 ehemals produzierenden Förderquellen für die Testproduktion identifiziert. Diese Quellen befinden sich innerhalb den lithiumhaltigen Solenpools der Swan Hills Formation nahe Fox Creek und bedecken eine Fläche mit etwa 8 km Länge und bis zu 3,2 km Breite. Vorherige Solenproduktion in den neuesten Förderquellen-Produktionsberichten dieser Gruppe belief sich auf insgesamt 17.000 Barrel pro Tag (laut GeoScout-Datenbank). Eine zentralgelegene Quelle innerhalb dieser Anhäufung (“cluster”) berichtete über historische Gehalte von 130 mg/L Lithium und 2 weitere nahegelegene Quellen berichteten über historische Gehalte von 117 mg/L bzw. 130 mg/L Lithium in 3 km bzw. 10 km Entfernung (laut Industriemineraldatenbank der Provinz).

Standort & Infrastruktur

Alle Grundstücke umgeben existierende Förderquellen, die historische Werte lieferten. Diese Grundstücke werden im Allgemeinen mit zuvor produzierenden Ölfeldern assoziert, die mit nagegelegenen Strassen, Elektrizität und existierenden Bohrlöchern instand gehalten sind.

6 Grundstücke befinden sich in der Fox Creek Gegend von Alberta und beinhalten Förderquellen mit historischen Lithiumgehalten zwischen 115-140 mg/L in den lithiumhaltigen Formationen namens Leduc und San Hills. Die 6 Grundstücks-Genehmigungsbewerbungen bedecken diverse Standorte in der ganzen Provinz, einschliesslich den Formationen namens Keg River, Winterburn und Woodbend Group, die historische Gehalte zwischen 95-140 mg/L Lithium vorweisen.
Technische Berater

MGX hat Industrie-Experten engagiert, um die Entwicklungsstrategie dieser Grundstücke zu leiten, einschliesslich The Lamar Corporation, Cementation AG und Herrn Derek Stonehouse.

The Lamar Corporation

Die Lamar Corporation wird von Herrn Dr. Larry Marks geleitet, ein Industrieveteran in der Öl- und Gasbranche mit mehr als 35 Jahren Erfahrung. Dr. Marks verbrachte 30 Jahre in verschiedenen Rollen bei Shell Canada Ltd. und diversen Shell Group Unternehmen, einschliesslich als General Manager und Vice President of Marketing & Transportation von Shell Canada. Er hat in allen Bereichen der Öl- und Gas-Industrie enorme Erfahrung. Er arbeitete während seiner Karriere umfangreich in ganz Kanada, Asien, Afrika und im Mittleren Osten. Als er bei Shell Canada arbeitete, implementierte Dr. Marks Strategien für Marketing, Verkauf und Transport von Energie und Beiprodukten mit mehr als $3 Mrd. an Jahreseinnahmen.

Cementation AG

Cementation AG (Above Ground Division) hat eine Prozessdesign & Scoping Studie über die Lithiumgrundstücke von MGX abgeschlossen.

Derek Stonehouse

Herr Stonehouse verfügt über mehr als 26 Jahre Erfahrung in der Öl- und Gasbranche von West-Kanada, einschliesslich der Identifizierung und Anbohrung von mehr als 140 Horizontalförderquellen. Insbesondere seine Erfahrungen mit Northern Blizzard Resources, die eine Wiederentwicklung von existierenden Ölpools beinhaltete, von denen angenommen wurde, erschöpft zu sein, sowie die “Grassroot”-Entwicklung der Montney Gas-/Kondensat-Explorationsziele für Storm Resources, die aktuell 10.000 Barrel pro Tag fördert, sind allesamt äußerst relevant für die Entwicklung der Lithiumfelder von MGX.

(1) Alle angegebenen Laborergebnisse stammen aus der GeoScout Öl- und Gas-Industriedatenbank von Produzenten und der Regierung Albertas.

 


  

Unternehmensdetails

MGX Minerals Inc.
#303 - 1080 Howe Street
Vancouver, BC, Canada V6C 2T1
Phone: +1 604 681 7735
Email: jared@mgxminerals.com
www.mgxminerals.com 

Aktien im Markt: 41.603.017

Kanada Symbol (CSE): XMG
Aktueller Kurs: $0,195 CAD (03.06.2016)
Marktkapitalisierung: $8 Mio. CAD

Deutschland Kürzel / WKN (Frankfurt): 1MG / A12E3P
Aktueller Kurs: €0,14 EUR (03.06.2016)
Marktkapitalisierung: €6 Mio. EUR

 


  

Research Übersicht

Research #6 “Lithium-Pioniere in Alberta“

Research #5 “Es ist Zeit für einen Lithium-Produktionsprozess“

Research #4 “MGX Minerals will Kanadas womöglich grösste hochgradige Lithium-Ressource anzapfen“

Research #3 “MGX Minerals Inc. erhält Minen-Pacht für 20 Jahre (in British Columbia!)“

Research #2 “MGX Minerals beschleunigt in Richtung Produktion“

Research #1 “MGX Minerals plant für 2016 den Magnesium-Markteintritt“

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.  

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 12
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: MGX Minerals Inc.
Kanada Symbol: XMG
Deutschland Symbol / WKN: 1MG / A12E3P
Aktien im Markt: 41.603.017
Telefon: +1 604 681 7735
Email: jared@mgxminerals.com
Web: www.mgxminerals.com
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch