LANGUAGE
Far Resources berichtet über Lithium-Laborergebnisse von Gesteinsproben am Dyke #7

“Ich werde Ihnen erklären, wie Sie reich werden. Schließen Sie die Türen. Seien Sie ängstlich, wenn andere gierig sind. Und seien Sie gierig, wenn andere ängstlich sind.” - Warren Buffett (Foto: Logra

Zwei Tage nachdem Far Resources Ltd. letzte Woche die Fertigstellung des Phase-2 Bohrprogramms auf ihrem Zoro Lithium Grundstück im kanadischen Manitoba bekanntgab, bemerkte Björn Junker in einem lesenswerten Artikel:

"Der Lithiummarkt scheint in eine neue Phase eingetreten zu sein. Manche würden von einer Übersättigung sprechen. Andere stellen nur fest, dass langsam mehr Realismus einkehrt. Bis vor Kurzem reichte ja schon die Erwähnung von „Lithium“, um unbekannte Aktien über Nacht in luftige Bewertungshöhen zu jagen. Inzwischen scheinen auch wirklich interessante News zu verpuffen. So geschehen bei Far Resources Ltd.(CSE:FAT; FRA:F0R) vor wenigen Tagen, als das Unternehmen eine Pflichtmeldung mit dem zugegeben sehr technischen Titel ´Abschluss des Phase-II-Bohrprogramms´  veröffentlicht hat."

Gestern geschah dasselbe erneut. Far Resources gab die Laborergebnisse von erdoberflächennahen Gesteinsproben am Dyke #7 bekannt. Und dies kam recht überraschend, da eigentlich die Ergebnisse vom jüngst abgeschlossenen Bohrprogramm am Dyke #1 sehnlichst erwartet werden (zumindest von Aktionären). Der Markt interessiert sich nicht mehr über Lithium-Ergebnisse, obwohl sich am fundamentalen Angebot-Nachfrage-Bild im Lithiummarkt nichts verändert hat. Dieses Phänomen, oder Marktdiskrepanz, könnte sich als grossartige Opportunität erweisen. Oder wie es Benjamin Graham einst formulierte: "Um ein Investor zu sein, musst du an ein besseres Morgen glauben." Seine wohl bekannteste Börsenempfehlung passt hier ebenfalls treffend hinein: "Kaufe einen Dollar für 50 Cent!"

Während sich Far Resources mit den Phase-1 und Phase-2 Bohrungen ausschliesslich auf Dyke #1 fokussierte, gibt es noch 6 andere (bekannte) lithiumhaltige Pegmatit-Dykes auf dem Grundstück, die allesamt historisch mit Gesteinsproben getestet wurden (und zwar in den 1950ern, als die Lithium-Nachfrage und -Preise sehr niedrig waren, da der potentielle Einsatz von Lithium in Batterien für Elektroautos erst Jahrzehnte später diskutiert wurden). 

Obwohl es klar ist, dass sich moderne Laboranalysen grundlegend von dem unterscheidet, was vor 60 Jahren möglich war, so waren die gestrigen Laborergebnisse dennoch eine angenehme Überraschung, weil geglaubt wurde, dass Dyke #7 (der vom Hauptpegmatit Dyke #1 am östlichsten liegt) der niedriggradigste Dyke auf dem Grundstück sei (historisch nur 0,46% und 0,5% Li2O). Vor kurzem entnahm Far Resources aus diesem an der Erdoberfläche ausbeissenden Dyke zwei Gesteinsproben und gab die Gehalte gestern bekannt, die um bemerkenswerte 194% und 482% höher als die historischen Ergebnisse lagen bzw. 1,35% und 2,91% Li2O erzielten: 

Keith Anderson, Präsident und CEO von Far Resources, kommentierte in der gestrigen Pressemitteilung:

"Wir sind weiterhin über die Lithiumgehalte in unseren Pegmatit-Dykes auf dem Zoro Grundstück erfreut. Neue Laborergebnisse vom Dyke #7 sind, genau wie die von anderen bekannten Pegmatit-Dykes auf unserem Optionsgrundstück, im Vergleich zu historischen Ergebnissen deutlich höher. Mit diesen Daten werden wir das Vertrauen in unser sich entwickelndes geologisches Modell schaffen, das als Grundlage für die Explorationstätigkeiten dienen wird, um zukünftige Bohrprogramme, geologische Kartierung, sowie Prospektion mit LIDAR-Messungen, voranzutreiben. Mit dies im Hinterkopf warten wir begierig auf die Ergebnisse unseres kürzlich abgeschlossenen Bohrprogramms."

Wie eingangs erwähnt, berichtete Far Resources letzte Woche über die Fertigstellung vom Phase-2 Bohrprogramm am Dyke #1. Darüberhinaus gab das Unternehmen recht interessante Hinweise (noch vor Erhalt der bald erwarteten Laborergebnisse), die das Potential für eine beeindruckende Entdeckung indizieren, denn alle 7 Bohrungen enthielten das lithiumhaltige Spodumen-Mineral (typischerweise weissliche Farbe), wobei 2 Bohrlöcher auf markanteste Weise herausstachen:

Bohrloch #10 durchschnitt den spodumenhaltigen Pegmatit über beachtliche 53,7 m Länge. 

Bohrloch #12 durchschnitt grobkörnige (bis zu 15 cm grosse!) Spodumen-Kristalle über 12,2 m Länge (d.h. eine womöglich sehr hochgradige Zone konnte entdeckt werden. Zudem lässt sich grobkörnige Mineralisation im Allgemeinen wesentlich kostengünstiger zu Lithiumcarbonat weiterverarbeiten).

Sowohl die Längen als auch die Gehalte dieser beiden Bohrungen könnten sich als weltklasse herausstellen, wenn die Laborergebnissen demnächst veröffentlicht werden. Keith Anderson (Präsident und CEO von Far Resources) erklärte in der Pressemitteilung vom 25. April:

"Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Phase-II-Bohrprogramms und sehen uns insbesondere von der in Bohrloch FAR17-010 auf 53,7 Metern durchteuften spodumenhaltigen Pegmatitmineralisierung bestärkt. Diese Durchörterung bestätigt das Potential für sehr mächtige/breite Bohrabschnitte mit spodumenhaltiger Pegmatitmineralisierung ab einer Tiefe von 120 Metern unter der Oberfläche. Die einheitlich grobkörnigen Spodumenkristalle, die in FAR17-012 entdeckt wurden, zeigen, dass in Dyke 1 sehr bedeutende Mächtigkeiten mit hohem Spodumenanteil lagern könnten."

Da die Explorationssaison auf dem Zoro Grundstück seit Anfang April offiziell eröffnet ist, wird das Unternehmen in Kürze auch die 6 anderen bekannten lithiumhaltigen Pegmatit-Dykes auf dem Grundstück testen. Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von lediglich $5 Mio. CAD zielt Far Resources darauf ab, eine Ressourcenschätzung kalkulieren zu lassen, um zu anderen Hartgestein-Lithiumexplorer- und -entwickler aufzuholen, die derzeit eine wesentlich höhere Marktbewertung geniessen, wie z.B.:

Georgia Lake Lithium-Lagerstätte in Ontario, Kanada

Rock Tech Lithium Corp. (TSX.V: RCK; $0,91 CAD; Marktkapitalisierung: $25 Mio. CAD)

Indicated Ressource: 3,19 Mio. t @ 1,1% Li2O
Inferred Ressource: 6,31 Mio. t @ 1% Li2O
(Cut-off Gehalt bei 0,6% Li2O)

Anmerkung: Channel-Sampling-Programm im Gange. 

PAK Lithium-Lagerstätte in Ontario, Canada

Frontier Lithium Inc. (TSX.V: FL; $0,40 CAD; Marktkapitalisierung: $52 Mio. CAD)

Measured & Indicated Ressource: 7,9 Mio. t @ 1,58% Li2O, 104 ppm Ta2O5, 0,04% Cs2O und 0,31% Rb2O
Inferred Resource: 0,3 Mio. t @ 1,2% Li2O, 103 ppm Ta2O5, 0,06% Cs2O und 0,36% Rb2O
(Cut-off Gehalt bei 0,4% Li2O)

Anmerkung: Projektnachteil: "Zugang zum Grundstück ganzjährig per Flugzeug von Red Lake, Ontario (175 km entfernt) bis zum Süden vom See namens Pakeagama Lake. Das Projektgelände befindet sich in einem relativ abgelegenen Gebiet im Nordwesten von Ontario, wo Infrastruktur nicht vorhanden ist, mi Ausnahme einer Winterstrasse, die zu den Gemeinden Deer Lake, Sandy Lake und North Spirit Lake führt." (Quelle: Frontrier Lithium Inc. Technischer Report vom Mai 2016)

Rose Lithium-Tantal-Lagerstätte in Québec, Kanada

Critical Elements Corp. (TSX.V: CRE; $0,77 CAD; Marktkapitalisierung: $113 Mio. CAD)

Indicated Ressource: 26,5 Mio. t @ 0,98% Li2O und 163 ppm Ta2O5
Inferred Ressource: 10,7 Mio. t @ 0,86% Li2O und 145 ppm Ta2O5
(Cut-off Gehalt bei 0,75% Li2O und einer Abbaubreite von mindestens 2 m (tatsächlich Breite; "true width"). 

Anmerkung: Die PEA indiziert eine jährliche Produktionsrate von 26.606 t hochreinem (99,9% "battery grade") Li2CO3 und 206.670 Pfund Ta2O5 bei einer MInenlebenszeit von 17 Jahren (IRR nach Steuern: 25%; NPV: $279 million CAD bei einem 8% Diskontsatz; Rückzahlungsperiode: 4,1 Jahre). Foto von Bohrkernen der Phase-2 Exploration (Quelle: Critical Elements Corp.):


Phase-1 Bohrergebnisse von Dyke #1 auf dem Zoro Lithium-Grundstück in Manitoba, Kanada

Die ersten 7 Bohrlöcher haben die historischen Bohrungen am Dyke #1 erfolgreich bestätigt. Jede Bohrung traf auf lithiumhaltige Spodumenmineralisation über Breiten von bis zu 28 m, wobei 2 Bohrungen in Mineralisation endeten. Basierend auf den Phase-1 Ergebnissen sind die Lithiumgehalte und Pegmatitbreiten am Stärksten in den nordwestlichen Teilen von Dyke #1, wie Bohrloch #7 mit einem sehr breiten und hochgradigen Abschnitt vor Augen führte (1,1% Li2O über 23 m). Weitere Exploration, einschliesslich Bohrungen, wird sich auf diesen Teil vom Dyke fokussieren. In der südlichen Hälfte durchschnitt Bohrloch #1 mehrere schmale Pegmatitintervalle (wahrscheinlich aufgrund Verwerfungen), wie z.B. 1,49% Li2O über 2 m. Mit einer Gesamtlänge von 1.140 m wurden die ersten 7 Löcher lediglich nahe der Erdoberfläche bis in eine Tiefe von durchschnittlich 162 m niedergebracht.

Der durchschnittliche Li2O-Gehalt aller 7 Bohrlöcher übersteigt die 1% Marke, die im Vergleich mit anderen Hartgestein-Lithiumprojekten als “weltklasse” eingestuft werden kann; wie z.B. das Mt. Cattlin Projekt in Australien (Galaxy Resources) mit einem durchschnittlichen Ressourcengehalt von 1,08% LiO2 (aktuell Entwicklung zur Mine). 

1956/1957, als die Lithiumpreise und -nachfrage sehr niedrig waren, wurden auf dem Zoro Grundstück insgesamt 78 untiefe Löcher gebohrt, womit 7 Pegmatite identifiziert wurden. Etwa 60% aller Bohrungen fanden im Dyke 1 statt, woraufhin eine (historische) “Reservenschätzung” i.H.v. 1,8 Mio. t mit durchschnittlich 1,4 Li2O kalkuliert wurde. Historische Bohrungen waren kurz, um die Mineralisation nahe der Erdoberfläche zu testen, wobei bemerkt wurde, dass die Pegmatite in der Tiefe breiter werden.

 


Vor kurzem wurde die kanadische Provinz Manitoba vom Fraser Institute zur weltweit zweitbesten Minenrechtssprechung für Investitionen ernannt. Das Zoro Lithiumgrundstück geniesst zudem den Zugang zu nahegelegener Infrastruktur (Stromnetz: 4 km; Strasse: 11 km; Flughafen: 12 km; Schienennetz: 34 km). 

“Obwohl Lithiummetallpreise erstmals 1952 in Handelspublikationen auftauchten, war die Nachfrage noch sehr niedrig. Zwischen 1952-1974 verharrten Lithiumpreise auf flachem Niveau in Bezug auf aktuellen Dollars; in Bezug auf konstanten Dollars fielen die Preise jedoch. Der potentielle Nutzen von Lithium in Batterien für Elektrofahrzeuge wurde erstmals 1972 im Minerals Yearbook diskutiert. Der Abwärtstrend bei Lithiummetallpreisen endete 1974.“ (Joyce A. Ober in USGS 1999)

 


 

Unternehmensdetails

Far Resources Ltd.
Unit 114B – 8988 Fraserton Court
Burnaby, BC V5J 5H8 Kanada
Telefon: +1 604 805 5035
Email: info@farresources.com
www.farresources.com 

Aktien im Markt: 58.671.556


Chart

Kanada-Symbol (CSE): FAT
Aktueller Kurs: $0,085 CAD (02.05.2017)
Marktkapitalisierung: $5 Mio. CAD

Chart

Deutschland-Kürzel / WKN (Frankfurt): F0R / A2AH8W
Aktueller Kurs: €0,06 EUR (03.05.2017)
Marktkapitalisierung: €4 Mio. EUR

 


 

Report-Übersicht

Report #6: "Beeindruckende Lithium-Bohrergebnisse in Aussicht" (25. April 2017)

Report #5: "Die Bohrsaison ist eröffnet: Selbstbewusst werden die Phase-2 Bohrergebnisse auf dem Zoro Lithium Grundstück in Manitoba erwartet" (4. April 2017)

Report #4: "Qualitativ hochwertiger Lithiumexplorer bereitet sich auf Phase 2 vor" (25. Januar 2017)

Report #3: "Far Resources bohrt 1,1% Li2O über 23 m und bereitet sich auf 6 weitere Pegmatite vor" (9. Januar 2017)

Report #2: "Lithium-Bohrergebnisse spätestens Anfang Januar von Far Resources" (16. Dezember 2016)

Report #1: "Bohrergebnisse in Kürze von einem womöglich Weltklasse-Lithiumprojekt" (22. November 2016)

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 25
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: Far Resources Ltd.
Kanada Symbol: FAT
Deutschland Symbol / WKN: F0R / A2AH8W
Aktien im Markt: 58.671.556
Telefon: +1 604 805 5035
Email: info@farresources.com
Web: www.farresources.com
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch